Titelbild

Dr. Niggemann Seminare



Seminare



Zu allen hier beschrieben Seminaren gibt es auf Wunsch einen 2stündigen "Schnupperabend", bis auf den Basiskurs können die Seminare 1tägig oder 2tägig gehalten werden. Erfahrungsgemäß ist die langfristige Wirkung bei 2 Seminartagen deutlich größer. Auf Wunsch können noch online-Seminare (in der festen Gruppe) als Auffrischungen dazu kommen.

Heitere Gelassenheit, gelassene Heiterkeit

Entspannung, Meditation und Lachen sind die Grundübungen, die auch in jedem anderen Seminar den "Hintergrund" bilden. Wir bewegen uns immer im Dreieck Körper-Gedanken-Gefühle:

  • Entspannung des Körpers beruhigt gleichzeitig Gedanken und Gefühle und ist eine gute Voraussetzung für das Meditieren und das Lachen
  • Meditation beruhigt die Gedanken und damit auch Körper und Gefühle und führt langfristig zu einem Grundzustand heiterer Gelassenheit
  • Lachen erzeugt angenehme Gefühle und nimmt dabei Gedanken und Körper mit, dies mündet in gelassene Heiterkeit.
Je nach Dauer des Seminars werden ein oder mehrere Sequenzen dieser Übungen durchgeführt, die aufeinander aufbauen und sich schrittweise steigern.
Dieses Seminar ist auch sehr gut zur Teambildung geeignet.

Basiskurs "richte dich auf"

Im Basiskurs werden Grundlagen gelegt für ein langfristiges persönliches Wachstum. Der Zyklus Orientieren – Entscheiden – Loslassen – Ressourcen stärken wird hier einmal gründlich gemeinsam durchlaufen, so dass jeder ihn für sich wiederholen kann. Selbstverständlich hat jedes der folgenden Themen Elemente, die Gedanken, Gefühle und den Körper einbeziehen.

  • Orientierung: Anhand eines einfachen Persönlichkeitsmodells können die Teilnehmer sich selbst einordnen und gewinnen einen neuen Zugang zu den Fragen „Wer bin ich? was kann ich? Was will ich?“.
  • Basistechniken zum Entspannen und Loslassen
  • Einführung in die Meditation
  • Selbsthypnose
  • Ressourcentraining: Sicherheit und Standfestigkeit
  • Resilienzbildung
  • Grundform der Aufrichtebewegung: Diese Bewegung wird Schritt für Schritt mit Sicherheit, Standfestigkeit etc. "aufgeladen", so dass die Teilnehmer diese Ressourcen einfach durch die Ausführung der Bewegung (oder einer kleinen, kaum sichtbaren Variante davon) wieder abrufen können (Konditionierung.)
Für dieses Seminar gibt es einen "Schnupperabend" aber keine Kurzform, es umfasst immer 3 Tage.

Stressmanagement

Dies ist ein Standardkurs "Stressmanagement", wie er auch von den Krankenversicherungen unterstützt wird, zusätzlich angereichert mit Elementen aus dem Entspannungstraining, der Meditation, dem Achtsamkeitstraining, dem Burnout-Coaching und dem Lachyoga.
Die Teilnehmer lernen
  • Stress als die eigene Reaktion auf die äußeren Stressfaktoren zu verstehen
  • den eigenen "Stresstyp" zu verstehen, die eigenen "Antreiber" zu erkennen und sich die entsprechenden "Erlauber" zuzugestehen
  • kurzfristige, schnelle anti-Stress-Techniken, z.B. Atemübungen
  • Grundlagen von mittel- und langfristig wirksamen Techniken wie Entspannungsübungen und einfache Meditationsübungen
  • Achtsamkeits-Übungen, durch die sie schneller erkennen können wann sie 'gestresst' sind und deswegen die obigen Techniken rechtzeitig anwenden können
  • Resilienz-Übungen, um die Widerstandsfähigkeit gegen Stress zu stärken
Trotz der Menge des 'kognitiven' Inhalts wird auch in diesem Seminar viel Wert auf Übungen gelegt.